Donnerstag, 24. Juli 2014

Der Held ist ein Held ist MEIN Held!

Es gibt immer wieder Ereignisse in meinem Leben mit dem Helden, die mir ganz eindeutig zeigen und mich spüren lassen, dass er der eine ist. Weil er mich kennt, weil er mir zuhört und weil er extra früher aus dem Büro losfährt - für mich, um mir einen großen Herzenswunsch zu erfüllen.


Und so kam es, dass ich gestern auf unserer Couch saß und vom Helden ein Sackerl überreicht bekam und tatsächlich diesen Schatz auspacken durfte. 


Ich schwebe im 7. Fotohimmel - das ist toll toll toll. Und der Held wäre nicht mein Superheld, wenn er nicht auch 2 passende Filme dazu gekauft hätte - einmal in schwarz-weiß und einmal in Farbe. Den schwarz-weiß Film haben wir gleich reingemacht und ausprobiert. Gekauft hat der Held das Schätzchen übrigens hier und Filme dafür gibt es auch - und zwar da.


Was für ein Geschenk, so geliebt, geachtet und auf Händen getragen zu werden.

Mittwoch, 23. Juli 2014

Lahmarschig, lahmarschiger, am lahmarschigsten = ich


An diesen Socken stricke ich, seitdem DAS Tuch fertig ist - also seit ca. 2 Wochen. Geschafft habe ich gerade mal das Bündchen und 40 Reihen - das Muster ist nicht schwer (außer das ich es mir nicht und nicht merken kann), die Wolle gefällt mir richtig gut und trotzdem...ja lahmarschig eben.

Dienstag, 22. Juli 2014

Endlich!


Gestern abend schon begann es endlich ein wenig abzukühlen - und heute: dicke dicke Wolken. Angenehme 26°C und endlich wieder Luft zum atmen. Es ist wirklich ein aufatmen, nachdem wir am Wochenende ja tropische 36°C hatten. In einigen Blogs habe ich gelesen, dass ihr immer noch kräftig am schwitzen seid - ich wünsche euch, dass ihr auch bald aufatmen könnt (wenn ihr das wollt - wenn nicht, dann nicht).

Und wißt ihr, was das ist?


Da kommt ihr nicht drauf - deswegen verrate ich es euch: die verbliebene Arbeitsfreundin ist ab heute für 4 Wochen auf Urlaub - und damit ich die Einsamkeit über diese laaaange Zeit besser verkraften kann, hat sie mir für jeden Tag ein Stückchen Schokolade (nämlich Kinder bueno und ich lieeebe Kinder bueno) eingepackt und einmal die Woche darf ich einen Tee von Sonnentor auspacken (nämlich genau so einen).

Und wenn ihr jetzt neidisch seid, kann ich das gut verstehen. Ich glaub mit meinen beiden Arbeitsfreundinnen habe ich nämlich einen richtigen Glückgriff ♥

DAS Tuch {Foto-Shooting}

Endlich habe ich es auch geschafft von diesem Tuch Fotos zu machen - bei größeren Projekten finde ich ja das Stricken immer noch den einfachsten und angenehmsten Part - aber dann, dann muss es gewaschen werden, gespannt werden (die Fäden vernähe ich immer noch während dem stricken, sonst wird das ja nie was) und wenn es dann trocken ist - dann kommt das fotografieren.


Und größere Teile zu fotografieren, fällt mir immer noch schwer. Der falsche Platz, das Licht fällt nicht gut, dann ist da ein Schatten - der nicht hingehört, eine Katze - die nicht hingehört, ein kleiner Wolf - der auch nicht hingehört...so geht's dahin.


Aber egal - jetzt ist es abfotografiert. Das Tuch habe ich bei Nicole gesehen und die Anleitung damals direkt ausgedruckt. Gestrickt aus 2 Strängen der absoluten Lieblingswolle - einer der wenigen, die auch ich um meinen Hals dulde. An die Anleitung habe ich mich nicht ganz gehalten - denn Rüschchenrand ist nicht so meins - ich habe einfach einmal den gesamten oberen Mustersatz gestrickt und dann nochmal soweit wie die Wolle gereicht hat.


Vielleicht wird es ein Geschenk für Weihnachten (*tick**tack**tick**tack*) oder auch nicht - das weiß ich noch nicht genau. Mal sehen - momentan wohnt es mal in der Geschenkekiste.


Es ist richtig schön groß zum reinkuscheln geworden - jetzt braucht es draußen nur noch herbstlich tuchfreundlich werden...vielleicht behalte ich es doch?!

Montag, 21. Juli 2014

Genähtes vom Wochenende

Das vergangene Wochenende war, wie ich schon an der einen oder anderen Stelle anklingen ließ, ein Nähwochenende. Bereit um Neues auszuprobieren, wenn ich viele Stunden Zeit habe.

Wieder einmal habe ich festgestellt, dass ich unfähig bin alles was über 10cm hinaus geht, direkt am Stoff abzumessen. Meine Schnittmustermappen sind voll von Schablonen, für die es eigentlich keine Schablonen bräuchte. Geht es nur mir so? Wie macht ihr das? 


Aber egal wie ich zum Endergebnis gekommen bin - fertig geworden ist auf jeden Fall ein Stoffbeutel Anneliese, nach einer ganz tollen und kostenlosten Anleitung.


Alle Zutaten hatte ich natürlich wieder nicht im Haus - so sind meine Träger nicht aus Kunstleder sondern aus dem selben blauen Stoff, wie der obere Teil der Tasche und das Innenfutter. Und die Verzierung in der Mitte ist aus Filz - eben da kein Kunstleder verfügbar.


Die Falten haben mich trotz guter Erklärung einige Nerven gekostet - entweder sie haben mir zuviel von der gewünschten Breite weggenommen oder zu wenig. Ich glaube, ich habe sie insgesamt sicher 8 Mal (auf jeder Seite versteht sich) immer wieder neugelegt. 

Da fällt mir wieder der Satz von Frau...äh...Mutti ein: Ich wills nicht lernen, ich wills können!


Auch wenn ein paar kleine Details vielleicht nicht ganz so perfekt sind (mich ärgert es immer, wenn dann die Nähte doch nicht ganz zusammenpassen und wenn es nur ein paar Millimillimillimeter sind und das vermutlich auch nur mir auffällt) - mir gefällt die Tasche richtig gut und somit darf sie vorerst mal in die Geschenkebox wandern.

Sprachlos!

Gestern in meinen Glücksmomenten habe ich es bereits angedeutet: letzte Woche kam ein Paket hier an, dass mich wirklich sprachlos gemacht hat. Der lieben Ibu habe ich vor einiger Zeit einen Leseknochen genäht - einfach weil es mir Freude gemacht hat und sie nicht nähen kann. 

Tja und dann...ach ich lasse einfach mal die Bilder sprechen - wie gesagt: sprachlos und so...







Wolle für mich (und was für Tolle), leckere Erdbeernudeln (da überlegen der Held und ich schon eifrig, welche Soße wir dazu machen), Schwarzwälder-Kirsch-Marmelade (mmhmmm - kenne ich bis jetzt noch nicht, bin ich aber sehr gespannt darauf) und Leckereien für den kleinen Wolf und die Minitiger. Beim kleinen Wolf hat Ibu sogar extra auf sämtliche seiner Allergien Rücksicht genommen und er ist ganz verrückt danach: kaum hört er das Sackerl rascheln, dreht er komplett durch.

Versteht ihr nun meine Sprachlosigkeit?! 

Liebe Ibu, wie schon per Mail erzählt: ich kann in Worten schwer ausdrücken, wie toll ich das alles finde! Schöne, wunderbare Bloggerwelt - was für ein Geschenk!

Sonntag, 20. Juli 2014

Glücksmomente der Woche

Da sind sie wieder - nachdem ich letzte Woche geschwänzt habe, bin ich diese Woche wieder bei Alizetis toller Aktion dabei.


Ein wundervolles Paket, welches mich wirklich sprachlos gemacht hat, hat den Weg zu mir gefunden. Was genau da drinnen war, erzähle ich euch im Laufe der nächsten Woche - in der Zwischenzeit räume ich es immer wieder ein und aus und aus und ein und bin einfach...ja...sprachlos.


Ein Rezept von Frau Landgeflüster habe ich ausprobiert - nicht das Erste und auch sicher nicht das Letzte. Ihre Rezepte gelingen selbst mir - dem Backgenie *haha* - immer. Und schmecken. Diesmal habe ich einen Joghurt-Sahne (also bei uns in Österreich heißt es ja Schlagobers) - Kuchen ausprobiert. Vier so kleine Küchlein sind es nach den Rezeptangaben geworden - perfekt. Meine Creme war mit Brombeeren - ich kann mir das aber auch sehr lecker mit Himbeeren, Erdbeeren oder auch Marillen vorstellen.


Genäht habe ich. Am Freitag und am Samstag und auch heute. Und die Stoffe habe ich umgeräumt - der Held hatte eine tolle Idee und so haben wir Plätze getauscht und meine Stoffschätzchen wohnen nun in seinem Kastenabteil (das wesentlich breiter ist) und seine Nerdteilchen sind in meinen schmales Abteil umgezogen. Damit hat der Held wiedermal (wie schon so oft) mein Herz erobert.


Und heute Nachmittag haben Marie und ich das Paket für Heike fertig gemacht - denn sie hat ja des Rätsels Lösung als Erste erraten. Morgen geht es zur Post und ich hoffe, es kommt heile an und verbreitet Freude.

So weit - so gut. Und nun schmeiße ich mich unter die Dusche und hoffe, es wird bald etwas kühler, damit wir hier die Fenster aufmachen können. 36°C hatte es heute *ohne Worte* Euch wünsche ich einen wunderschönen Sonntagabend zum genießen nach Lust und Laune.